Sie sind hier:
  • Veranstaltungen
  • Geöffnete Schulpforten – Der Informationsabend an der ASS

Geöffnete Schulpforten – Der Informationsabend an der ASS

"Kann ich mich mit einer 4 in Mathe trotzdem für das Wirtschaftsgymnasium bewerben? Was ist denn der Unterschied zwischen dem BK1, BK2 und dem BKFH? Wie viele Computer-Vorkenntnisse benötige ich für das BK Wirtschaftsinformatik? Und worin unterscheiden sich eigentlich die Fächer BWL und VWL?“ Diese und ähnliche Fragen hörte man am 14. Januar 2020 vielfach an der Albert-Schäffle-Schule. Denn an diesem Abend waren die Schulpforten auf dem Säer für den jährliche Informationsabend zu allen Vollzeitschulbereichen geöffnet. Ca. 700 Gäste sorgten für ein volles Schulhaus und informierten sich über unser vielfältiges Bildungsangebot. Dabei nutzten sie die Gelegenheit, um künftige Lehrer und Mitschüler persönlich kennenzulernen und einen authentischen Eindruck von den Lernbedingungen und der herzlichen schulischen Atmosphäre auf dem Säer zu gewinnen.

Vortrag

Geboten wurden den Gästen an diesem Abend Vorträge des Schulleiters Thomas Gundelsweiler und der Fachabteilungsleiter Hannes Boyn und Peter Gähr, die das Wirtschaftsgymnasium (WG), die verschiedenen Berufskollegs (BKI und II, BKWI und BKFH) sowie die Wirtschaftsschule (WS) vorstellten. Dabei erfuhren die Zuhörer, welche Besonderheiten diese Schularten ausmachen und welche konkreten Anforderungen jeweils notwendig sind, um das Abitur, die Fachhochschulreife oder die Mittlere Reife zu erlangen.

Nach den Vorträgen lohnte es sich, die ASS-Bildungsmesse zu besuchen. Denn dort wurden diejenigen Fächer genauer vorgestellt, die an den bisherigen Schulen üblicherweise noch nicht unterrichtet werden, wie zum Beispiel BWL und VWL, Französisch und Spanisch. Außerdem erfuhren die Interessenten, was hinter den Fächern Finanzmanagement und Global Studies steckt und wie die Schüler in unserer Übungsfirma, Juniorfirma und Schülergenossenschaft praktische kaufmännische Erfahrungen sammeln. An jedem Informationsstand der Bildungsmesse warteten nicht nur Lehrkräfte, sondern auch zahlreiche Schüler, die ihre Fächer mit konkreten Arbeitsmaterialien veranschaulichten und alle Fragen auf Augenhöhe beantworteten.

Kletter AG

Zudem zeigte die ASS, was sie im außerschulischen Bereich zu bieten hat, wie z.B. die Kletter-AG und das Kanadierprojekt. Und zeigen war in beiden Fällen ganz wörtlich zu nehmen. Denn im Treppenhaus hing ein beeindruckendes Boot, in dem die künftigen Schüler während ihrer Kennenlerntage auf dem Fluss Lauter paddeln. Und die Kletterer der ASS hatten extra einen künstlichen Berg aufgebaut, an dem sie ihre Ausrüstung präsentierten. Noch spektakulärer war der Film über die Kletterexkursion zu den Felswänden rund um den Gardasee, der in der Bildungsmesse gezeigt wurde.

Nicht zuletzt lernten die Gäste die internationale Seite der ASS kennen, wie z.B. unsere chinesische Partnerschule und unsere Austausche mit Schulen in Nordirland, Norwegen, Griechenland, Italien und Tschechien im Rahmen des Erasmus+ Projekts. Auch hier weckte ein Film vom letzten Schulaustausch in China die Neugier vieler Besucher.

Das Herz einer Schule schlägt zweifellos im Klassenzimmer. Deshalb bestand an diesem Abend auch die Gelegenheit, Klassenräume und die Übungsfirma zu besichtigen. Auch hier warteten Schüler, die stolz ihre Lernbedingungen und Arbeitsmaterialien sowie die moderne IT-Ausstattung präsentierten und ihre künftigen Mitschüler berieten.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte unsere Schulband „The Alberts“, in der Schüler und Lehrer gemeinsam musizieren. Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte sich die Klasse WGJ1B, die ein vielfältiges Catering vorbereitet hatte, als dessen Topseller sich die frischen Ostbecher der Schülergenossenschaft erwiesen.  

Eine Besonderheit der ASS ist zweifellos, dass alle künftigen Schüler in den Genuss eines brandneuen Schulhauses kommen, nur wenige Meter entfernt von unserer bisherigen schulischen Heimat. Anhand einer Photoausstellung konnte man sich am Informationsabend ein anschauliches Bild von dieser hochmodernen Bildungsstätte machen, in der ab April des Jahres 2020 unterrichtet wird.

So bleibt ein Abend voller Informationen in herzlicher Atmosphäre in Erinnerung, an dem wir hoffentlich alle Fragen beantworten konnten. Herzlichen Dank an alle, die sich an diesem Abend engagiert haben, und herzlichen Dank für Ihren Besuch. Wir freuen uns darauf, euch dann nächstes Jahr als neue Mitglieder der ASS-Schulgemeinschaft begrüßen zu dürfen.

Zurück