Sie sind hier:
  • Veranstaltungen
  • Offene Schulpforten für den ASS-Nachwuchs –Der Informationsabend auf dem Säer

Offene Schulpforten für den ASS-Nachwuchs –
Der Informationsabend auf dem Säer

Schulband

„Herzlich willkommen“ - so prangte es auf dem großen Banner im Eingangsbereich der ASS. Und dies war keine höfliche Begrüßungsfloskel, sondern im wahrsten Sinn des Wortes das Motto des Abends. Denn an diesem 15.01.2019 war der künftige ASS-Nachwuchs zu Gast. Unsere Schule hatte eingeladen zum Informationsabend und ca. 600 interessierte Jugendliche und Eltern nahmen die Einladung an, um sich sich über das vielfältige kaufmännische Bildungsangebot im Vollzeitbereich der ASS zu informieren.
Nicht wenige dieser Interessenten berichteten: „Aufmerksam geworden bin ich auf eure Schule bei Instagram.“ Denn zum ersten Mal wurde die Veranstaltung im Vorfeld nicht nur über traditionelle Medien wie Zeitungen beworben, sondern auch mit einer aufwändigen Kampagne in den sozialen Medien.
Und dort wurde nicht zu viel versprochen. Denn die ASS zeigte sich von ihrer Schokoladenseite: Bereits im Eingangsbereich wurden alle Gäste von ausgewählten Schülern, gut erkennbar an ihren blauen ASS-Polohemden, persönlich begrüßt und mit zwei Willkommenspräsenten bedacht: Einem grasgrünen ASS-Stift und einer Ausgabe der Schulbroschüre „Albert“. Anschließend wurden die Interessenten zielgerichtet zum richtigen Vortrag oder Informationsraum geleitet. Schließlich hatten an diesem Abend ganz unterschiedliche Schulformen ihre Pforten geöffnet: das Wirtschaftsgymnasium, die verschiedenen Berufskollegs und die Wirtschaftsschule.

Aula

Vorgestellt wurden sie von Schulleiter Thomas Gundelsweiler und den Abteilungsleitern Hannes Boyn und Peter Gähr. In ihren Vorträgen gingen sie auf die jeweiligen Besonderheiten und Anforderungen ein und klärten formale Fragen, wie z.B. „Welche Noten sollte man vorweisen, um auf die gewünschte Schulart gehen zu können?“ Zwischen den Vorträgen wippten viele Besucherfüße unauffällig mit. Denn die Lehrer-Schüler-Band „The Alberts“ sorgten auf der Bühne für musikalische Unterhaltung.
So beschwingt ging es für die Gäste anschließend auf die sog. Bildungsmesse, wo sie sich über diejenigen Fächer informieren konnten, die auf der Real- und Hauptschule nicht gelehrt werden, wie z.B. BWL und VWL, Global Studies, Französisch, Spanisch, Finanzmanagement und das Profil „Internationale Wirtschaft“. An den zahlreichen Messeständen beantworteten Lehrer geduldig alle Fragen zu ihrem jeweiligen Fach. Außerdem waren viele ASS-Schüler vor Ort, die es dem künftigen Nachwuchs erleichterte, auf Augenhöhe ganz praktische Anliegen zu klären: „Sag mal, sind denn die Lehrer hier sehr streng?“ oder „Muss ich für BWL wirklich so viel lernen?“ An manch einem Stand konnte man sogar beobachten, dass bereits ein Schulbuch durchgeblättert oder eine Klassenarbeitsaufgabe ausprobiert wurde.

Information

Viel Aufsehen erregte das große rote Boot am Treppengeländer, das das Kanadierprojekt der ASS veranschaulichte. Ebenso viel Neugier weckten zwei aufwendige Filme zum jährliche China-Austausch und zum Kletter-Seminarkurs. Auch künstlerisch interessierte Gäste kamen auf ihre Kosten. Denn die GASS, die Galerie der Albert-Schäffle Schule, war geöffnet und auch der Blick entlang der Schulhausgänge lohnte sich dank vieler Bilder lokaler Künstler. Nicht zuletzt waren gelungene Schülerkunstwerke direkt im Eingangsbereich ausgestellt.
Ein anderer Star des Abends war der künftige Neubau unserer Schule. Anhand großer Animationsbilder und Pläne präsentierte der stellvertretende Schulleiter Martin Zurowski die Vorteile des hochmodernen und hellen Schulhauses, welches 2020 auf dem Säer fertiggestellt wird.

Aber was wäre ein Informationsabend ohne einen Eindruck von dem Raum, wo Schüler notgedrungen einen Großteil ihres Tages verbringen: dem Klassenzimmer? Deshalb standen den Besuchern verschiedene Klassenräume des Berufskollegs und die schuleigene Übungsfirma offen, wo sie die IT-Ausstattung besichtigen und mit Lehrern und Schülern ins Gespräch kommen konnten. So ermöglichte der Abend einen informativen und authentischen Einblick in den Schulalltag. Bereits heute freuen wir uns auf alle neuen Schüler, die wir im nächsten Schuljahr begrüßen dürfen.

Zurück