Sie sind hier:
  • Spaniensprachreise

¡Vamos a Málaga!

Keine Lust mehr auf ödes Vokabelpauken im Klassenzimmer? Du möchtest Deine Spanischkenntnisse endlich mal in realen Situationen anwenden? Es reizt Dich, die spanische Kultur hautnah zu erleben?

Dann bist du hier genau richtig!

Denn erstmals in der Geschichte der Albert-Schäffle-Schule werden Schülerinnen und Schüler nach Spanien reisen und die bisher gelernten Sprachkenntnisse in einem Sprachkurs ausbauen und erweitern. Lernen mal ganz anders!

In den Herbstferien 18/19 werden 20 Schüler der zukünftigen Jahrgangsstufe 1 gemeinsam mit ihrer Spanischlehrerin Frau Meißner die Sprachschule Alhambra Instituto Internacional in Málaga besuchen.

Wie läuft der Sprachkurs ab?

An den Vormittagen von Montag bis Freitag werden die Schüler, individuell nach ihrem Sprachniveau, in Kleingruppen von spanischen Muttersprachlern unterrichtet. Neben Grammatiklektionen steht die Erweiterung des Wortschatzes und das Sprechen im Vordergrund. Nachmittags wird das Gelernte bei einem Besuch der Markthalle, einer Paella-Party in der Sprachschule sowie viel Sport und Spaß am Strand angewandt.

Kulturelles Programm wie eine Stadtbesichtigung, ein Besuch im Schloss Alcazaba sowie einem Ganztagsausflug nach Granada kommt selbstverständlich nicht zu kurz. Und Zeit für eigene Entdeckungs- und Shoppingtouren sowie Tapas-Abende bleibt natürlich auch!

Wo werden die Schüler untergebracht?

Um die Sprache auch im Alltag üben zu können, werden die Schüler in Doppelzimmern bei spanischen Gastfamilien untergebracht. Bei einem Frühstück und Mittagessen gemeinsam mit der Gastfamilie haben die Schüler die Möglichkeit, spanische Hausmannskost von der spanischen Gastmutter zu verköstigen, die Gastfamilie näher kennenzulernen und so die spanische Kultur hautnah zu erleben.

Für die zukünftigen Jahrgänge ist ein Besuch in Málaga am Ende der Eingangsklasse im Juli vorgesehen.