Handysammelaktion an der Albert-Schäffle-Schule Nürtingen

Smartphone & Co. gehören heute wie selbstverständlich zu unserem Alltag. Doch woher kommen eigentlich die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut werden? Unter welchen Bedingungen werden sie gefertigt? Und was passiert mit den Geräten, wenn sie nicht mehr gebraucht werden?

Die Klasse WGJ1A beschäftigte sich eingehend mit diesen Fragen. Betroffen machte sie die Ressourcenverschwendung und die Umweltverschmutzung, welche durch nicht fachgerechte Entsorgung der Geräte entsteht. Laut statista liegen allein in Deutschland vermutlich mehr als 200 Millionen alter Handys voller wertvoller Ressourcen ungenutzt zuhause rum. Die Schülerinnen und Schüler beschlossen, etwas gegen dagegen zu unternehmen.

In Kooperation mit dem Fair Trade Team der Albert-Schäffle-Schule organisieren die Schülerinnen und Schüler die Klasse WGJ1A daher eine Handysammelaktion, damit diese Geräte sachgerecht recycelt und entsorgt werden. Um möglichst viele Geräte zu erhalten, wollen Sie attraktiven Gewinne verlosen, die von Unternehmen in der Region gespendet werden.  Hierfür bitten die Schülerinnen und Schüler derzeit regionale Unternehmen um Unterstützung in Form von Sach- oder Geldspenden.

Die Erlöse aus dem Recycling fließen in nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika. Die Handyaktion wird unterstützt vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft im Rahmen seiner „Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg“.

Die Aktion startet Anfang Mai, die Handysammelbox findet Ihr dann am Stand der Jufiassco. In der Aula findet Ihr vom 4. bis zum 19 Mai Informationen zum Thema und eine Handyquizwand.

Jedes abgegebene Handy erhält ein Los, es warten attraktive Gewinne.  Also kramt eure alten Handys raus – es wird sich lohnen!

Mehr Informationen zur Aktion findet Ihr hier:

Handy-Aktion - Baden-Württemberg